Einladungstext zur Taufe

Einladungstext zur Taufe

Einladungstext zur Taufe. Alle Tipps und Tricks für dich auf einen Blick! Der langersehnte Tag der Taufe rückt endlich näher und für so ein großes Ereignis muss einiges geplant werden. Von der eigentlichen Feier bis hin zur Planung der Einladungskarten, es muss alles ganz genau durch geplant sein. Hier findest du also einige Tipps und Tricks zu den perfekten Taufeinladungen. Wir haben uns die Mühe gemacht und dir die wichtigsten Merkmale einer Taufeinladung herausgesucht und dir ein paar Beispiele niedergeschrieben.

Was wird bei der Taufe gefeiert?

Als Taufe wird die Aufnahme eines Kindes oder eines Erwachsenen in die Christengemeinschaft bezeichnet. Die Taufe ist für Christen ein Sakrament und stammt aus dem zweiten Testament. Viele Leute fragen sich, wie ein Kind eigentlich getauft wird. Zu einer Taufe gehört immer ein Becken voll mit Wasser. Um dieses Becken versammeln sich die Eltern, die Taufpaten und der Pfarrer. Die eigentliche Taufe besteht darin, dem Kind mit diesem Weihwasser über die Stirn zu wischen.

In vielen Regionen wird der Kopf des Kindes zum Teil in das Weihwasser getunkt. Einen wesentlichen Unterschied zwischen diesen beiden Methoden ist nicht vorhanden. In dem Moment, in dem der Pfarrer dem Kind das Wasser über den Kopf streicht. Spricht er die Worte: „Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ Nach diesem Satz ist der Säugling offiziell Christ und hat laut Glauben eine besondere Bindung zu Gott und genießt einen besonderen Schutz.

Im weiteren Verlauf der Taufe bekommt der Säugling eine Taufkerze überreicht, diese kann er in besonderen Situationen anzünden. Des Weiteren wird jedem Taufkind ein Taufspruch aus der Bibel zugeeignet, dieser begleitet ihn sein restliches Leben.

Der Weg zum besten Einladungstext zur Taufe

Bevor man an den Text der Einladung geht, sollte man sich im Klaren sein, wie die Einladung aufgebaut sein soll. In den folgenden Zeilen haben wir dir die wichtigsten Merkmale für eine Taufeinladung notiert. Falls du dir diese Tipps zu Herzen nimmst, kann nichts mehr schiefgehen.

In welcher Perspektive sollte die Einladung geschrieben werden?

Bei dem Einladungstext zur Taufe solltest du beachten, das du entweder aus der Sicht des Kindes schreiben kannst aber genauso gut auch aus der Sicht der Eltern. Die Wahl aus welcher Sicht du schreibst, bleibt dir oder eher gesagt den Eltern überlassen. Du solltest nur beachten, dass die jeweilige Perspektive auch im ganzen Text eingehalten wird.

Welche Informationen dürfen nicht fehlen?

Jede Einladung sollte gewisse Informationen enthalten, so auch eine Einladung zur Taufe. Folgende Informationen sollten bei einer Einladung zur Taufe nicht fehlen:

  • Datum
  • Uhrzeit
  • Ort
  • Bitte um Antwort
  • Veranstalter

Gerade die bitte um Antwort wird gerne mal in einer Einladung vergessen, viele Gäste denken dann sie können einfach kommen oder eben nicht. Du solltest bei der Einladung immer eine Nummer hinterlegen, damit Gäste sich abmelden können. Bei der generellen Gestaltung des Textes kannst du deiner Kreativität freien lauf lassen. Allerdings ist die Taufe eine ernstere Veranstaltung, daher sollte der Text etwas ernster geschrieben sein. Auch es dem Grund das es eine sehr wichtige religiöse Veranstaltung ist.

Das könnte dich auch interessieren!

In diesem Beitrag geben wir dir gerne Tipps zur richtigen Einladung für die Taufe. Allerdings haben wir hier auf unserer Seite noch viele weitere Beiträge zu guten Einladungen. Wir haben zum Beispiel einen Beitrag zur Einladung für die goldene Hochzeit oder für den 18. Geburtstag deines Kindes. Diese Beiträge haben wir dir verlinkt und vielleicht findest du ja ein paar nützliche Tipps!

Vorlagen für den Einladungstext zur Taufe

In den folgenden Zeilen haben wir dir nun ein paar Beispiele für den perfekten Einladungstext zur Taufe niedergeschrieben. Unsere Redaktion hat sich sehr viel Mühe gegeben und daher hoffen wir die Beispiele gefallen dir. Du kannst diese Vorschläge gerne übernehmen und auf deine Feier zuschneiden.

Beispiel 1:

Liebe Sarah,

unser Sohn Johann wird dieses Jahr endlich getauft. Er wird das Bündnis zu Gott verstärken und stetig unter seinem Schutz stehen. Wir würden dich gerne zu diesem besonderen Anlass einladen. Eine Taufe ist eines der Sakramente im Christentum, daher würden wir dich liebend gerne dabei haben. Die Feier wird in der Kirche (Name) am (Datum) stattfinden. Die Zeremonie fängt um 12 Uhr an und wir empfehlen es um 11 Uhr bereits vor der Kirche zu sein. Nach der Kirche werden wir im Gasthaus (Name) gemütlich essen und den Tag ausklingen lassen. Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn du diesen Tag mit uns feiern würdest.

Bitte sag uns bis zum (Datum) Bescheid, ob du kommen kannst.

Deine Laura und dein Sascha

Beispiel 2:

Liebe Familie Kern,

unser Sohn Tim wird am (Datum) getauft und geht damit ein sehr enges Bündnis mit Gott ein. Dieser Tag wird in die Geschichte seines Lebens eingehen und daher laden wir euch herzlich zu diesem Ereignis ein. An diesem Tag wird er offiziell in die Gemeinde der Christen aufgenommen und kann dadurch irgendwann kirchlich heiraten. Die Taufe wird um 12 Uhr in der Kirche in (Ort) sein. Wir empfehlen es jedem eine Stunde vor der Taufe zu kommen, da Tim nicht das einzige Kind ist was getauft wird. Die Feier wird danach im Gasthaus (Name) fortgeführt, dort kann gemütlich gegessen werden und danach wird es bei uns Zuhause eine große Feier geben.

Wir würden uns freuen, wenn ihr diesen Tag freihalten könntet. Bitte sagt uns bis zum (Datum) Bescheid.

Lisa und Jefrey

Beispiel 3:

Lieber Herr Nauer,

wir haben lange auf den Tag der Taufe unseres Sohnes gewartet. Unser Sohn wird am (Datum) getauft und wir würden sie gerne bei diesem Ereignis dabei haben. Sie sind schon lange ein Teil unseres Lebens als unserer Vermieter und daher möchten wir Sie bei dieser Feier dabei haben. Die Taufe wird am (Datum) um (Uhrzeit) stattfinden. Der Treffpunkt der Gäste ist um (Uhrzeit) an der Kirche in (Ort). Nach der Taufe werden wir uns in ein Gasthaus begeben und Ort ausgelassen feiern. Für Essen und Trinken ist gesorgt, daher brauchen Sie nichts außer gute Laune. ,

Wir bitten sie bis zum (Datum) Bescheid zu geben, ob Sie kommen können!

Herr und Frau Lindner

Beispiel 4:

Lieber Sascha,

wir laden dich herzlich zu der Taufe unserer Tochter Josefinne ein. Du bist der Taufpate von mir und daher möchten wir dich bei diesem Anlass dabei haben. Des Weiteren habe auch schon seit Jahren ein sehr gut e Verhältnis, du warst immer da, wenn ich dich gebraucht habe. Die Taufe wird am (Datum) um (Uhrzeit) stattfinden, wir empfehlen es jedem etwa eine Stunde vor der Taufe da zu sein. Nach der Taufe werden wir Feier im Gasthaus (Name) fortsetzen und dort ausgelassen feiern. An diesem Tag ist für alles gesorgt, das einzige, was du brachst, ist gute Laune.

Bitte sag uns rechtzeitig Bescheid, am besten 2 Wochen vor der Taufe!

Dein Patenkind Johann und seine Frau Sarah

Beispiel 5:

Lieber Paul,

wir laden dich herzlich zur Taufe unserer Zwillinge ein. Die Taufe wird am (Datum) stattfinden. Bei der Taufe werden unsere kleinen ein neues Bündnis zu Gott eingehen. Gott wird Sie ab diesem Tag noch mehr beschützen! Wir möchten bei diesem besonderen Tag dabei haben, des Weiteren würden wir dich bitten einen Taufspruch vorzubereiten. Diesen sagst du dann während der Taufe auf und genau dieser Spruch wird unsere Kleinen das ganze Leben begleiten. Die Taufe wird in der Kirche (Name) vollzogen und wir würden es dir empfehlen mindestens eine Stunde vor der Taufe bei der Kirche einzutreffen.

Wir würden uns freuen, wenn du anwesend sein würdest. Bitte sag uns bis zum (Datum) Bescheid!

Klara und Lars

Wann solltest du die Einladung wegschicken?

Viele Eltern machen den Fehler und verschicken die Einladungskarten so früh wie möglich. Der einzige Grund, den Sie dabei haben, ist das Abhacken des Punktes auf der Liste. Viele Gäste schmeißen Einladungen erfahrungsgemäß nach 3 Monaten weg und vergessen im schlimmsten Fall die Veranstaltung. Damit das nicht vorkommt haben einen Geheimtipp, eine digitale Nachricht lässt sich leicht und schnell verschicken. Informationen wie das Datum, der Anlass und die Bitte dafür zu sorgen den Termin einrichten zu können sollten darin enthalten sein. Wir würden dir empfehlen die richtige Einladung erst 2 Wochen vor der Taufe wegzuschicken. Dann gehst du auf Nummer sicher und keiner deiner Gäste wird die Taufe vergessen. Selbst beim Verschicken musst du einige Dinge beachten.

Unser Fazit

Eine Taufe ist eines der Sakramente in der Kirche, an diesem Tag wird der Säugling in die Gemeinde der Christen aufgenommen. Wir finden eine schriftliche Einladung ist für diesen Anlass völlig gerechtfertigt. Allerdings darf eine Einladung nicht allzu viel Aufwand mit sich bringen. Daher haben wir diesen Beitrag erstellt, wir möchten dir die Gestaltung des Einladungstextes so einfach wie Möglich gestalten. Wir hoffen dieser Beitrag hat dir gefallen und du kannst ein paar Tipps mitnehmen. Im Falle, dass du eines der Beispiele verwendest, würde uns das noch mehr freuen. Viel Spaß bei der Taufe!